Was bedeutet „kaltgepresst“ und „erste Pressung“?

Früher, als die hydraulischen Ölpressen noch per Hand oder mit tierischer Kraft bewegt wurden, gab es noch eine zweite Pressung, oft auch mit Hilfe von warmem Wasser, um die Ergiebigkeit zu erhöhen. Aus dieser Zeit stammen die Begriffe, die heute, wo es nur noch eine einzige kalte Pressung gibt, nicht mehr erforderlich sind. Aber sie klingen schön und zeigen den Wert des Produkts.Ölreste aus den Trestern werden heute mittels Chemikalien gelöst und gereinigt. Dieses Olivenöl darf die Bezeichnung „Nativ“ oder gar „Nativ Extra“ nicht führen. Es kommt meist mit der Bezeichnung "Olivenöl" unter Beimischung von Nativem oder Extra Nativem Olivenöl in den Handel, wobei das Mischungsverhältnis nicht fest geregelt ist. Mit Genuss hat dieses Öl nichts mehr zu tun.

Seit 1.11.2003 darf das Wort „kaltgepresst“ nur noch bei Pressprozessen unter 27°C verwendet werden. Wobei gute Ölmüller die Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad halten.