Olivenölversand im Winter

In der kalten Jahreszeit Olivenöl zu versenden ist nicht immer problemlos. Olivenöl ist ein Naturprodukt, dem außer einer eventuellen Filtrierung keinerlei zusätzliche Verarbeitung wiederfährt. Es wird nicht raffiniert, und schon gar nicht - wie bei anderen Ölen aus den wohl gefüllten Supermarktregalen - wird es "winterisiert".

Olio Novello, gefroren"Winterisieren" heißt, dass dem Öl alle Stoffe entzogen werden, die innerhalb von Plusgraden das Öl gefrieren lassen. So bleibt ein winterisiertes Öl auch im Kühlschrank fließfähig. Nicht so Olivenöl. Olivenöl gefriert ab plus 10°C. Es bilden sich dann feste Brocken in der Flasche. Wird es noch kälter, kann es auch komplett in der Flasche gefrieren. Wir versuchen, unsere Ware bis zum Versand bei angenehmen Plusgraden zu Lagern, nur haben wir, sobald der Paketbote die Ware abgeholt hat, keinerlei Einfuss auf die Umgebungstemperatur. So kann es durchaus sein, dass Sie Ihr Öl gefroren bekommen. Keine Panik, das ist nicht schlimm, und hat auch keinerlei Einfluss auf die Qualität des Öls. Es wird innerhalb von bis zu zwei Tagen bei Zimmertemperatur wieder flüssig. Sollten Sie das gelieferte Öl sofort verbrauchen wollen, dann legen Sie die Flasche für eine halbe Stunde in handwarmes Wasser, keinesfalls über 30°C - die Wärme darüberhinaus bekommt dem Öl dann nicht so gut.

Diese Info legen wir den Paketen auch bei, damit die Kunden wissen, wie sie das Öl behandeln sollten, ist es ihm dann doch während des Transports zu kalt geworden.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.