Das unaufhaltsame Sterben der Ölbäume

Schuld trägt  ein niedliches Kaffeepflänzchen aus Costa Rica. Das 2013 im südapulischen Gallipoli  gekaufte, exotische Gewächs war  Träger  einer verheerenden Bakterienkrankheit (Xylella fastidiosa pauca CoDiRo). Die vom Saft ihrer Wirtspflanzen lebende Wiesenschaumzikade übertrug die unheilbare Seuche bald auf Olivenbäume. Keine fünf Jahre später sind Tausende dieser majestätischen, viele hundert Jahre alten Olivenbäume Südapuliens tot.

OlivenFriedhof

Es gibt keinen plausiblen Grund, weshalb Xylella sich mit den Olivenhainen Apuliens begnügen und nicht bald  in der Toskana oder in der  Provence oder auf Kreta auftauchen sollte. Xylella ist kein apulisches Problem, sondern ein weltweites! Der Vergleich mit der Reblaus drängt sich auf.


Melcarne

Giovanni Melcarne (links, Agronom, Ölmüller und Don Quijote im Kampf gegen Xylella) hat mit den Forschern des CNR (Consiglio Nazionale delle  Ricerche) in Bari 40.000 Olivenkerne gesammelt. Aus den Kernen werden Pflänzchen gezogen, die dann auf Immunität und produktive Eignung getestet werden: 40.000 Chancen für neue, resistente Olivensorten. Nur dank diesen kann der jahrtausendealten Olivenkultur des Mittelmeerraums ein Fortbestehen gesichert werden.
Für das Ankeimen der Kerne wird ein Gewächshaus benötigt. Die Kosten liegen bei rund 20 000 Euro. Doch mit öffentlichen Mitteln ist innerhalb nützlicher Frist nicht zu rechnen. Um den Baubeginn nicht zu verzögern, stellt die Zeitschrift Merum dieses Geld gemeinsam mit Spendern sofort zur Verfügung.

Jeder Betrag ist willkommen und kommt ohne jeden Abzug den Xylella-Forschern zugute.Spenden bitte auf das Anti-Xylella-Spendenkonto:

Bank: UBS - Zürich

Kontoinhaber: Merumpress AG

Name Konto: Spendenkonto
IBAN: CH08 0023 3233 6097 0262 P

BIC: UBSWCHZH80A

Gerne wird Merumpress die Namen der Firmen und Privatpersonen, die sich an der Aktion beteiligen, in Merum veröffentlichen. Die Spender sind gebeten, mit Andreas März Kontakt aufzunehmen (am@merum.info). Spendenquittungen werden auf Anfrage gerne ausgestellt.
Alle Spender werden individuell per E-Mail über die Fortschritte und Resultate unterrichtet.

Xylella, was bisher  geschah… Lesen  Sie hier  die in diversen Merum-Ausgaben publizierte
Vorgeschichte seit 2015: https://www.merum.info/xylella

Quelle und Fotos: Merum

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
Balduccio Balduccio
Inhalt 0.5 Liter (53,90 € * / 1 Liter)
ab 26,95 € *