Rund um Olivenöl, Feinkost und vieles mehr ...

Top-Olivenöle im Feinschmecker – schlechte Recherche auch


Numero Uno von ComincioliIn dem neuesten Heft „Der Feinschmecker“ finden sich wieder die Ergebnisse des neuesten Olivenöl-Tests. Von 800 verkosteten Olivenölen, haben es 250 in die beigelegte Broschüre als beste Olivenöle der Welt geschafft. Davon wurden 35 Olivenöle besonders ausgezeichnet. So weit, so gut. Leider hat es der Feinschmecker nicht geschafft, ordentlich zu recherchieren, denn in der Broschüre steht leider viel Falsches – zum Leidwesen der Konsumenten, aber auch der Verkäufer. Nachfolgend greife ich einige Beispiele heraus, die deutlich machen sollen, wie unsauber dort gearbeitet wird:


ErbessoEines der Top-35-Olivenöle ist das Erbesso der Oleificio Gulino aus Sizilien. Als Olivensorte gibt der Feinschmecker „Erbesso“ an. Dann soll der Feinschmecker sich mal auf die Suche nach der Olivensorte machen, ich bin gespannt. Das Erbesso-Olivenöl ist ein reinsortiges Öl aus der Tonda Iblei-Olive.