Wie erkenne ich den Geschmack?

Die verbreitetste Methode, den Geschmack herausfinden, ist mittels neutral schmeckendem Baguette. Leider wirkt das Brot als Geschmacksverstärker, womit leider auch minderwertigere Öle als wohlschmeckend empfunden werden. Besser, das Olivenöl in ein bauchiges Glas (zum Beispiel einen Cognacschwenker) geben, mit der einen Hand von unten anwärmen, mit der anderen die Öffnung verschließen. Nach einigen Minuten erst schnuppern (es sollte pflanzlich und frisch riechen, alle anderen Gerüche sind Fehlaromen), dann probieren und es im Mund kreisen lassen, damit alle Geschmacksknospen angesprochen werden. Ein wenig Luft durch die Zähne ziehen hilft dabei, den Geschmack besser wahrzunehmen. Gutes Olivenöl schmeckt fruchtig, scharf und leicht bitter, das sind also keine Fehlaromen, sondern Garant für ein gutes Öl.