0,00 €*
Positionen anzeigen
 
 

Seit 40 Jahren produziert Il Borgo del Balsamico in der Acetaia in Albinea den echten Aceto Balsamico Tradizionale di Reggio Emilia DOP und sehr gute Condimenti. Cristina Crotti ist die Herrin über uralte Essigfässer auf dem Dachboden, die ihr Vater dem Adelsgeschlecht der Provinz von Modena und Reggio Emilia abgekauft hat.

 

Dass wir uns mit gutem Olivenöl gesund ernähren und dabei auch noch höchsten Genuss erfahren, ist mittlerweile bei vielen Konsumenten in Deutschland angekommen. Was leider immer noch stiefmütterlich behandelt wird ist der Begleiter, der zu einem guten Dressing nun mal dazugehört: der Essig.

 

Blick von der Terrasse


Blick von der Terrasse der Familie Genth aufs Meer und den Sonnenuntergang.


Editorial


Machen wir uns nichts vor: So wünschenswert es erscheint, alle Menschen mit gutem Olivenöl zu versorgen, so unmöglich ist das. Olivenöl in guter Qualität ist ein Luxusprodukt (und gar nicht in ausreichender Menge verfügbar)! Das heißt: teuer. Es kann sich nicht jeder leisten, noch dazu, wenn andere Dinge wichtiger scheinen. Der Autor dieser Zeilen verzichtet dagegen gerne auf die scheinbar wichtigen Dinge, und gönnt sich lieber seine tägliche Ration gutes Olivenöl. Und davon möchte ich erzählen; nicht von mir, sondern von gutem Olivenöl:

 

 


Michael Schwaighofer mit seinem Olivenöl.Wenn ein gebürtiger Salzburger mit einer vorzüglich kochenden Großmutter gesegnet ist, dann auch noch den Küchenchef eines Bozener Hotels als Taufpaten hat und in der Schule das Freifach Kochen wählt, dann kann daraus nur eines werden: ein hervorragender Koch. Der 1962 geborene Michael Schwaighofer hat dann auch in Salzburg, im Hotel „Goldener Hirsch“ das Kochen erlernt, in London, im Hotel „Hilton Park Lane“ den Engländern gezeigt, wo „der Hase im Pfeffer liegt“, um dann erstmals mit der spanischen Küche im Restaurant Horcher in Madrid in Berührung zu kommen.

 

Firmenlogo UrsiniSeit mehr als zehn Generationen produziert die Familie Ursini in Italien Olivenöl und dazugehörige Feinkost. Giuseppe Ursini, der heutige Inhaber, ist Mitglied der Corporazione dei Mastri Oleari und hat die feinen Traditionen der Familie nicht nur übernommen, sondern erheblich erweitert.


Ursini

 

Geschichte


Die Familie Ravida ist eine alte patrizische Familie, deren Ursprünge bis ins 13. Jahrhundert zurückreichen. Bis Mitte des 17. Jahrhunderts residierten sie in Trapani, einer Stadt im äußersten Westen Siziliens. Die Familie hatte hohe Positionen im Königreich Sizilien inne. Die Familie erwarb das Landgut "La Gurra" und errichtete einen herrlichen Sommersitz in Menfi - ein schönes Beispiel der neoklassischen Architektur. Mitte des 17. Jahrhunderts war "La Gurra" viel größer als heute und produzierte in der Hauptsache Korken, Wein und Olivenöl, welches schon damals für seine außergewöhnliche Qualität bekannt war ...


1975 übernahm Nicolo Ravida , eigentlich ein Ingenieur, das Landgut von seinem Vater Luigi. Zuvor reiste der in Rom beschäftigte Geschäftsführer eines Bauunternehmens nur sporadisch auf das Gut der Familie. "Die Landwirtschaft war immer meine Passion, sie ist in meinem Blut!", sagt er heute und erzählt, dass er eine Münze geworfen hat, bevor er sich in der Universität einschrieb, um zu entscheiden ob man zwischen Tradition oder Zukunft wählt: die Möglichkeiten der Landwirtschaft oder der Technik.


 



Villa Ravida

 

Laudemio



Laudemio ist ein im Mittelalter geprägter Ausdruck, mit dem man die Teile der Ernte bezeichnete, die dem Feudalherren zustand. Dass dies nicht gerade die schlechtesten Erzeugnisse waren, kann man sich vorstellen. So ist es nicht verwunderlich, dass der Name Laudemio auserkoren wurde, um besonders gutes Olivenöl aus dem Herzen der Toskana zu kennzeichnen.

 

Herdeiros Passanha

Bestes Olivenöl aus Portugal


Herdeiros Passanha – seit 1738 in Familienbesitz


Im Süden Portugals, der Alentejo-Region, entstehen einige der besten Olivenöle Portugals. Fruchtbare Böden und eine stete Brise vom Atlantik sorgen für ein optimales Klima. Das Landgut der Familie Passanha mit dem Namen Quinta de São Vicente produziert dort seit 1738 Olivenöl.


Quinta de Sao Vicente


Quinta de São Vicente – fruchtig, mild, mit feiner Schärfe und angenehmem Bitterton.